Kann man davon leben? – mit den Künstlerinnenvereinen GEDOK München und IntAkt Wien

07.03.24 – 12.04.24

Kann man davon leben?

Eine Ausstellung initiiert und kuratiert von den 4 Grazien und Ina Loitzl

Mit den Künstlerinnenvereinen GEDOK München und IntAkt Wien

 

Eröffnung am Donnerstag, 7.3.2024 um 19 Uhr

Ausstellungsort:Kunstverein Kärnten

Dauer der Ausstellung bis 12. April 2024.

Kunstverein Kärnten I Goethepark 1 I 9020 Klagenfurt

 

Öffnungszeiten Di – Fr 12 – 18 Uhr Do bis 20 Uhr Sa 9 – 13 Uhr

 

Die Organisatorinnen und einladenden Künstlerinnen fragen sich, warum die Hemmschwelle nach der Frage bezüglich des persönlichen Erwerbs so gering ist. Wer von uns wurde von Atelier- oder Galeriegästen noch nicht gefragt: „Kann man davon leben?“

 

In keiner anderen Berufssparte wird man mit einer so offen gestellten Frage konfrontiert, Verdienst ist privat und eine solche Frage gilt sonst eher als verpönt. Besonders Künstlerinnen verdienen prozentuell gesehen um vieles weniger als ihre männlichen Kollegen. Sie werden seltener in Soloausstellungen präsentiert, weniger Arbeiten befinden sich in großen musealen Ausstellungen und Sammlungen. Bei KünstlerInnen wird immer noch häufig angenommen, dass sie die Kunst, neben Haushalt und Familie mehr als Hobby ausüben und von ihren Partnern mitfinanziert werden. Die Präsentation „KANN MAN DAVON LEBEN?“ setzt sich mit dieser Diskrepanz und neuen Fragestellung explizit auseinander.

 

43 Videostatements dieser Künstlerinnen zur Frage bilden den Hauptschwerpunkt der Ausstellung:

Stella Bach, Silke Bachmann, Christine Baumann, Annegret Bleisteiner, Julia Bugram, Ilse Chlan, Asta Cink, Mela Diamant, Katya Dimova, Cris For, Barbara Fuchs, Sibylle Gieselmann, Die 4 Grazien, Sabine Groschup, 3 Hamburger Frauen, Barbara C. Henning, Sabine Jörg, Gudrun Kaitna-Engel, Inge Kurtz, Augusta Laar, Katharina Lehmann, Patricia Lincke, Ina Loitzl, Dora Mai, Sarah Iris Mang, Anita Münz, Karin Maria Pfeifer, Christiane Pott, Anna Rafetseder, Penelope Richardson, Martina Salzberg, Beate Schachinger, Katharina Schellenberger, Susanna Schwarz, Gottlinde Singer, Christiane Spatt, Angela Stauber, Cosima Strähuber, Johanna Tatzgern, Julia Überreiter, G. Maria Wetter, Sula Zimmerberger, Greta Znojemsky, Dorothee Zombronner

 

22 Künstlerinnen stellen in der kuratierten Ausstellung aus – Alle Positionen mit kauffähigen Prints in der Kleinen Galerie zum passenden Thema „Alles muss raus“

 

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Literatur, Gespräch, Preisverleihung, Führungen und Performances begleiten die Ausstellung.

18.04.24 – 05.05.24

CHILD IN TIME mit Rupert Jörg

12.04.24 – 17.05.24

MAIKÄFER FLIEG – Tanja Fender