WEAPON ART FAIR

09.03.21 – 11.04.21

Eröffnung
Sonderöffnung: 09.03.2021 12 - 19 Uhr Begrüßung: Torsten Mühlbach (Künstler & Kurator) Einführung: Alexander Steig (Vorsitzender des BBK München und Oberbayern)

Künstler*innen
Amnesty International Katrin Blohmann DTLV Doom Stefano Giuriati Andreas Höhne Anuk Jovovic Torsten Mühlbach Gabriele Obermaier Gregor Passens Susanne Schütte-Steinig Sophia Süßmilch Venske & Spänle Moritz Walser Bruno Wank Guido Weggenmann Zentrum für politische Schönheit vom Kunstverein Positive Propaganda e.V. zur Verfügung gestellte Arbeiten von den Künstler*innen: ESCIF Eugenio Merino No Name Peter Kennard Shepard Fairey

Kuration
Torsten Mühlbach

Mit der WEAPON ART FAIR besetzt erstmals eine Ausstellung die historischen Räume der Galerie der Künstler*innen, deren teilnehmende Künstler*innen und Institutionen sich in über 20 Werkbeiträgen einem Thema widmen, das die Menschheit als Dauerplage begleitet: gewaltsame Konfliktlösungsversuche mit Hilfe jeweils aktueller, um nicht zu sagen „zeitgenössischer“ Waffentechnik.

Eine Waffen-Kunst-Messe in München, zwischen Landesregierung und Staatskanzlei? In der Stadt, die, wie jüngst wieder geschehen, seit 1963 die Sicherheitskonferenz jährlich beherbergt? In der Landeshauptstadt, in deren Freistaat gut 70 Rüstungsfirmen und deren Zulieferbetriebe „Dinge“ produzieren, mit denen Kriege verhindert bzw. befriedet, aber eben auch geführt werden? In der Stadt, die sich selbst das Prädikat „Hauptstadt der Bewegung“ verlieh, deren brutale, menschenverachtende faschistische Gewaltherrschaft den größten Zivilisationsbruch des 20. Jahrhunderts zu verantworten hat? Genau hier liegt der Ort dieser überfälligen Schau, die untersucht, wie Waffen auch außerhalb konfliktbesetzter Handlungen in die Gesellschaft ein- und aus ihr herauswirkt. Eine gute Lage scheint hier im Herzen der Metropole gefunden oder gewählt worden zu sein, auch in Bezug auf die direkte Nachbarschaft zum „Museum Fünf Kontinente“, dem ersten ethnologischen Museum Deutschlands, das ein historisches Fenster in die Kulturen der Welt öffnet, einen friedlichen, interkulturellen Brückenschlag anbietet, dessen Sammlung aber nicht allein durch friedlichen, internationalen Warenverkehr zusammengetragen wurde.

Waffen sind technisch-materiell hochinnovative Apparate, die neben ihrem Hauptzweck – dem Töten von Menschen (und Tieren) – , aus der Nähe aber auch Distanz betrachtet, eine ambivalente Faszination auslösen (können). Vielerlei sozialpsychologische Aspekte zwischen Furcht, Macht und Ohnmacht bis hin zu Fetischisierung rekurrieren nicht nur auf den eingeschrieben Vernichtungswillen dieser Werkzeuge; auch deren ästhetische „Behauptung“, die in den Produkten zum Ausdruck gelangt, der Schauwert dieser Maschinen kann und soll verfangen. Die Präzision, das sichtbare Ringen um Perfektion, die Formvielfalt und Materialverbindungen, Oberflächengestaltung, Glanz, Glätte und Haptik ergänzen diesen Eindruck, so dass diese „pervertierten Accessoires“, diese ungenutzt abstrakt erscheinenden Objekte mehr oder weniger auffällig alle Bereiche auch der zivilen offenen Gemeinschaft medial oder physisch berühren bzw. durchdringen: in Waffenadaptionen als Kinderspielzeug, in computer-simulierten Kampfhandlungen, in der Bewaffnung der Polizei, in den Nachrichten aus aller Welt und eben in den Künsten, hier vor allem im Film und in der Literatur. Und natürlich in unserer Alltagssprache, in der beispielsweise der Begriff der Avantgarde auf Pionier*innen der Künste verweist, seinen Ursprung jedoch im französischen Militärwesen hat. Dass Bildende Künstler*innen auf diese Präsenz reagieren, sich diesem Phänomen annehmen, diesen Komplex untersuchen und befragen, verwundert somit nicht. Dass deren Annäherung eine kritische Fokussierung vornimmt, eher Fragen stellt als Antworten geben zu wollen, erscheint dabei als angemessene Herangehensweise.

Die von Torsten Mühlbach kuratierte Ausstellung zeigt einen Ein-, keinen Überblick künstlerischen Umgangs mit diesen martialischen Gegenständen. In der gesamten Breite künstlerischer Ausdrucksmittel, von raumgreifenden Mixed-Media-Installationen, teils kinetischen Objekten, Skulptur, Fotografie und Video, Malerei und Zeichnung bis hin zu performativen Ansätzen und Handlungsanweisungen an die Besucher*innen, entsteht ein Parcours (wieder so ein militärischer Begriff), dessen Exponate als visuelle „Hindernisse“ eine emotionale wie auch intellektuelle Auseinandersetzung einfordern; dabei wird dem „tragischen Hintergrund“ der WEAPON ART FAIR, trotz oder gerade wegen der „ernsten Lage“, auch das Moment des Komischen entlockt und dadurch die Perfidität des „Normalen“ im Umgang mit und in Anerkennung der Waffe als Ding an sich entlarvt.

Die künstlerischen Transformationen, Umwidmungen, Verweise und Überzeichnungen, der genuin künstlerische Blick auf Wesen und Wirkung der Distanz-Tötungswerkzeuge und ihre Verankerung im gesellschaftlichen Miteinander, die in dieser „Waffenkunstmesse“ zu entdecken sind, zur Schau gestellt werden, bieten den Besucher*innen  die Möglichkeit, gefahrlos das eigene Verhältnis zur Waffe gerade auch im zivilen Umfeld zu reflektieren.

Text: Alexander Steig

 

Pressemitteilung

Pressetext (ungekürzt) von Alexander Steig

Videodokumentation auf Youtube

Instagram Ausstellungsrundgang der Eröffnung

Facebook-Event

 

RELAX – BBK-MITGLIEDER STELLEN AUS 2023

07.12.23 – 12.01.24

APFELFLUG VOM STAMM

31.10.23 – 26.11.23

VIDEODOX 2023 – 5. Biennale für Videokunst aus Bayern

10.10.23 – 22.10.23

DEBUTANT*INNEN 2023

05.09.23 – 01.10.23

BEYOND THE MATTER – Impressions of Eva Hesse

25.07.23 – 27.08.23

TACKER 2023 / PRESELECTION

29.06.23 – 16.07.23

DIE AUSSENSEITERBANDE

16.05.23 – 18.06.23

DIE ERSTEN JAHRE DER PROFESSIONALITÄT #42

21.03.23 – 07.05.23

BAYERISCHER KUNSTFÖRDERPREIS / BILDENDE KUNST 2022

24.01.23 – 12.03.23

ALLES IMMER JETZT / BBK-Mitglieder stellen aus 2022

08.12.22 – 14.01.23

GNADE

25.10.22 – 27.11.22

DEBUTANT*INNEN 2022

06.09.22 – 16.10.22

MIND≈BODY≈MATTER

26.07.22 – 28.08.22

TACKER 2022 / PRESELECTION

05.07.22 – 17.07.22

SHAPED COLORS

17.05.22 – 16.06.22

DIE ERSTEN JAHRE DER PROFESSIONALITÄT #41

12.04.22 – 08.05.22

MANA

08.03.22 – 03.04.22

BAYERISCHER KUNSTFÖRDERPREIS / BILDENDE KUNST 2021

25.01.22 – 27.02.22

SHARING / BBK-MITGLIEDER STELLEN AUS 2021

09.12.21 – 15.01.22

THE IMMUNITY

02.11.21 – 28.11.21

VIDEODOX 2021 – 4. Biennale für Videokunst aus Bayern

12.10.21 – 24.10.21

DEBUTANT*INNEN 2021

07.09.21 – 02.10.21

SUPERNATURE

20.07.21 – 29.08.21

TACKER 2021 / PRESELECTION

29.06.21 – 11.07.21

PARADISE LOST #gender shift

25.05.21 – 20.06.21

DIE ERSTEN JAHRE DER PROFESSIONALITÄT #40

20.04.21 – 16.05.21

BAYERISCHE KUNSTFÖRDERPREISE / BILDENDE KUNST 2020

26.01.21 – 28.02.21

AUFSTEHEN / BBK-MITGLIEDER STELLEN AUS 2020

08.12.20 – 16.01.21

BAYERISCHE KUNSTFÖRDERPREISE / BILDENDE KUNST 2019

10.11.20 – 27.12.20

TROST – Neue Mitglieder im Berufsverband

13.10.20 – 31.10.20

DEBUTANT*INNEN 2020

08.09.20 – 04.10.20

Gruppe MalSo13 zeigt Ziel und Maß

28.07.20 – 30.08.20

TACKER 2020 / Preselection

07.07.20 – 19.07.20

ambig

03.06.20 – 28.06.20

Die Ersten Jahre der Professionalität #39

05.05.20 – 24.05.20

Blaue Zipfel – für Axel

03.03.20 – 19.04.20

Nur mit uns – BBK-Mitglieder stellen aus

03.12.19 – 07.02.20

Walter Amann – Wolfgang Schikora – Ulrich Zierold: 40 Jahre King Kong Kunstkabinett

29.10.19 – 22.11.19

VIDEODOX 2019 – 3. Biennale für Videokunst aus Bayern

09.10.19 – 20.10.19

Debutant*innen 2019

05.09.19 – 02.10.19

#EXIST. Die ganze Stadt – eine Baustelle

25.07.19 – 18.08.19

Tacker 2019

25.06.19 – 30.06.19

Die Ersten Jahre der Professionalität 38

02.05.19 – 07.06.19

Color Codes

20.03.19 – 20.04.19

Freie. Radikale. wer raubt, plündert oder stiehlt 

06.03.19 – 15.03.19

Bayerische Kunstförderpreise / Bildende Kunst 2018

22.01.19 – 24.02.19

Danke es geht uns gut – Mitglieder des BBK München und Oberbayern stellen aus 2018 

04.12.18 – 06.01.19

KI_L_MUC_SA_R 

19.10.18 – 16.11.18

RODEO Festvial / Cornelie Müller, Micha Purucker, Christina Ruf

11.10.18 – 14.10.18

Debütant*innen 2018

06.09.18 – 05.10.18

Geschichte wird gemacht – es geht voran 

24.07.18 – 25.08.18

Tacker 2018

07.07.18 – 15.07.18

X=change

05.06.18 – 24.06.18

Die ersten Jahre der Professionalität # 37

24.04.18 – 20.05.18

Schiffe setzen über 

15.03.18 – 15.04.18

Bayerische Kunstförderpreise / Bildende Kunst 2017

24.01.18

dann drei, dann vier… – BBK Mitglieder stellen aus

05.12.17 – 07.01.18

Halbwertzeiten – Langwertzeiten / Ausstellung und Symposium

17.10.17 – 19.11.17

VIDEODOX 2017 – 2. Biennale für Videokunst aus Bayern

04.10.17 – 12.10.17

Debutant*innen 2017

07.09.17 – 29.09.17

Stand By Me 

28.07.17 – 25.08.17

Tacker 2017

30.06.17 – 09.07.17

Finir en beauté

31.05.17 – 23.06.17

Die ersten Jahre der Professionalität #36 

25.04.17 – 21.05.17

Shopping Mall 

14.03.17 – 09.04.17

Bayerische Kunstförderpreise Bildende Kunst 2016

03.02.17 – 26.02.17

Respect & Remember zeigt Gerhard Richter´s Birkenau Serie

18.01.17 – 26.01.17

„Erst eins, dann zwei…“ – Mitgliederausstellung 2016

13.12.16 – 08.01.17

Privacy 

26.11.16 – 29.11.16

Tiefe nach Aussen 

18.10.16 – 18.11.16

Spielart: Juha Valkeapää (Helsinki): Executed Stories 

02.11.16 – 03.11.16

Rodeo Festival: Europa war eine Frau | Europa ishte grua 

06.10.16 – 09.10.16

Debutant*innen 2016 

09.09.16 – 02.10.16

A Tree is best measured when it is down – Klasse Olaf Nicolai 

26.06.16 – 28.08.16

Tacker 2016

07.07.16 – 17.07.16

Omnibus 3000 

09.06.16 – 26.06.16

Die ersten Jahre der Professionalität #35 

19.04.16 – 20.05.16

Quem conta um conto acrescenta um ponto // // If you tell a story you add more 

11.03.16 – 10.04.16

Bayerische Kunstförderpreise Bildende Kunst 2015 

26.01.16 – 26.02.16

Glanz und Gloria. BBK-Mitglieder stellen aus 2015

08.12.15 – 03.01.16

Mind, Map, Memory 

29.10.15 – 22.11.15

VIDEODOX 2015 – Aktionsraum

10.10.15 – 15.10.15

Debutant*innen 2015

10.09.15 – 02.10.15

Walking dots 

30.07.15 – 28.08.15

Tacker 2015

11.07.15 – 19.07.15

Rhythmus und Verfahren 

10.06.15 – 28.06.15

Die ersten Jahre der Professionalität #34 

21.04.15 – 17.05.15

München zeichnet II. Grenzgänge der Zeichnung aus Münchner Ateliers 

10.03.15 – 10.04.15

Bayerische Kunstförderpreise Bildende Kunst 2014 

27.01.15 – 27.02.15

Geschiebe – BBK-Mitglieder stellen aus 

09.12.14 – 04.01.15

Kunst Kultur Respekt.de 

28.10.14 – 21.11.14

VIDEODOX 2014 – 1. Biennale für Videokunst aus Bayern

08.10.14 – 16.10.14

Debutant*innen 2014

11.09.14 – 03.10.14

Fragmente der Vorstellung 

07.08.14 – 31.08.14

Investigations between inner and outer spaces / Akt (Performance) 

17.07.14 – 30.07.14

Tacker 2014

27.06.14 – 06.07.14

Dioskuren – Akademie der Bildenden Künste 

05.06.14 – 21.06.14

Die ersten Jahre der Professionalität #33 

23.04.14 – 23.05.14

Luxxx.Us 

14.03.14 – 11.04.14

Bayerische Kunstförderpreise / Bildende Kunst 2013 

29.01.14 – 28.02.14

BBK-Mitglieder stellen aus 2013

06.12.13 – 03.01.14

Cluster 

24.10.13 – 22.11.13

Debutant*innen 2013 

13.09.13 – 06.10.13

Tacker 2013

21.06.13 – 30.06.13

Indivisualismus – pixel rock & optic shock

06.06.13 – 09.06.13

Die ersten Jahre der Professionalität #32 

23.04.13 – 24.05.13